Weitere fünf Familienpatinnen und Familienpaten nehmen ihre Arbeit auf

Am 27. April erhielten fünf neue Familienpatinnen und Familienpaten ihre Zertifikate zur bestanden Ausbildung.
Damit unterstützen über 90 ausgebildete Familienpaten und Familienpatinnen im Landkreis Familien bei kleinen und großen Herausforderungen des Alltags.

Die bereits achte trägerübergreifende Schulungsreihe für Familienpaten des Landkreises Göppingen startete am 2. März im Haus der Familie Göppingen.
In insgesamt sechs Terminen haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei neben den Themen Kindheit und Familie, Resilienz und kindliche Entwicklung auch Themen wie Kommunikation, Rahmenbedingungen für gelingendes Ehrenamt sowie die vielfältigen Handlungsfelder für Familienpaten kennengelernt. Die drei Referentinnen, Kreisrätin und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Hilde Huber, Pädagogin Angelika Kirchner und Sozialpädagogin Angelika Plechaty, bereiteten die neuen Patinnen und Paten durch die Vielzahl an Themen und ihre jahrelange Erfahrung gut auf ihr neues Ehrenamt vor.
Nun werden auch diese Familienpaten und Familienpatinnen in ihren Gemeinden Familien bei der Freizeitgestaltung der Kinder, bei Behördengängen und bei Alltagsentscheidungen zur Seite stehen.

Finanziert und gefördert wird das Projekt über die Bundesstiftung Netzwerk Frühe Hilfen und Familienhebammen, den Landkreis Göppingen und das Netzwerk Familienpaten Baden-Württemberg.

Ansprechpartnerin
Kreisjugendamt
- Frühe Hilfen -
Isabell Gumbinger
Telefon: 07161 202-4223
Fax: 07161 202- 4291
E-Mail: i.gumbinger@landkreis-goeppingen.de